Landwirtschaft weiterentwickeln – Fair Trade für unsere Bauern

Der Landkreis Erding gehört zu den fruchtbarsten Gegenden in Deutschland. Feldfrüchte wie Weizen, Gerste, Dinkel und auch Raps, Zuckerrüber und alle Arten von Viehfutter sowie Gemüse wachsen bei uns. Um die Zukunft der Landwirtschaft im Landkreis zu sichern, genügt es nicht, nur eine „Marke Regional“ auszurufen. Vielmehr erfordert der Spagat zwischen wirtschaftlicher, konventioneller und ökologischer Landwirtschaft zunächst einmal eine bessere Beratungsleistung für unsere Bauern. Denn nachhaltiger Anbau bedeutet nicht nur, dass wir als Verbraucher uns auf gute Qualität verlassen dürfen, sondern dass die Bauern auch von ihrer Arbeit leben können. Hierfür muss der regionale Gedanke weiterentwickelt werden. Dies durch

  • mehr Beratung in Zusammenarbeit mit dem Amt für Landwirtschaft
  • klar definierte Qualitätskriterien
  • gezielte Qualitätsüberwachung
  • konsequenten Einsatz von regionalen Lebensmitteln in Schul- und Behördenküchen
  • höhere Wertschätzung unserer Nahrungsmittel

Indem das Landratsamt mehr beratende Funktionen wahrnimmt, unterstützen wir als Landkreis eine nachhaltige Landwirtschaft und legen das Fundament für eine neue Qualität der Nahrungsmittel made in Erding.

Zur Themenübersicht