So geht die Wahl

Die Kommunalwahlen in Bayern:

finden am Sonntag, den 15. März 2020 statt. Gewählt werden direkt von den BürgerInnen die Vertreter der Gemeinden und Kommunen. In Erding, wie auch in den meisten bayerischen Städten und Landkreisen, werden auch der Bürgermeister und der Landrat gewählt.

In Erding werden gewählt:

der Landrat, 60 Kreisräte, der Bürgermeister und die Gemeinderäte. Jeder Wähler erhält 4 Stimmzettel – 2 kleine und 2 sehr große. Wählen können BürgerInnen im Wahllokal vor Ort oder per Briefwahl. Die Wahlperiode beträgt 6 Jahre.

1 + 60 + 1 + XX

Jeder Wähler hat eine Stimme für den Landrat und 60 Stimmen für die Kreisräte sowie eine Stimme für den Bürgermeister. Die Anzahl der Stimmen für die Gemeinderäte richtet nach der Größe der Kommune.

Wissenswertes zur Briefwahl:

Die Wahlbenachrichtigung, mit der Angabe Ihres Wahllokals, erhalten Sie per Post. Mit ihr gehen Sie in Ihr örtliches Wahllokal oder beantragen Ihre Briefwahlunterlagen per Post bzw. direkt im Rathaus. Die Unterlagen zur Briefwahl sind zirka 4 Wochen vor der Wahl verfügbar.

Darum ist Wahl des Landrats so wichtig:

Im Landkreis Erding stehen wichtige Entscheidungen an:

  • Grundlegende Neuausrichtung des Öffentlichen Personennahverkehrs.
  • Migration: Arbeit statt Container.
  • Neuausrichtung der Kliniken Erding und Dorfen mir Hilfe erfahrener Fachleute.
  • Klimaschutz: Ziele setzen und und dann konkret angehen.
  • Mehr Demokratie in den Kreisgremien wagen!

Der Landrat, als oberster Kommunalbeamter und Bindeglied zwischen dem Landkreis und den staatlichen Behörden, ist Chef des Landratsamtes. Er ist Beamter und Politiker zugleich. Und: Der Landrat gibt seinem Landkreis ein Gesicht.

Unser Wahlvorschlag:

FREIE WÄHLER/GRÜNE/SPD
Hans Schreiner